Skip to content

Vinylography No. 14

Back In Black

AC DC on ACCUTRAC 4000

Vinylography No. 14 – „Back In Black“ von AC DC auf einem Accutrac 4000 – ist eine hochwertige Kunstfotografie. Sie wird in unterschiedlichen Editionen in weltweit streng limitierter Kleinstauflage hergestellt wird. Jedes Exemplar ist von mir mit einem handsignierten Echtheitszertifikat mit Siegel versehen.

Vinylography entsteht durch die bewusste Inszenierung legendärer Schallplatten auf ausgewählten Plattenspielern und ihre hochwertige fotografische Darstellung. Dabei greife ich ausschließlich auf Original Plattenspieler zurück – von den späten 40er Jahren bis zur heutigen Zeit. Die Original Vinyl-Schallplatten meiner Sammlung stammen je nach Interpret und Band neben dem Jahr der Erstveröffentlichung auch aus den Ursprungsländern wie den USA, UK, Australien und Europa.

History

Februar 1980. AC DC stecken gerade mitten in den Vorarbeiten zu ihrem sechsten Studioalbum, als eine Tragödie ihre Vorbereitungen überschattet. Am 19. Februar wird Sänger Bon Scott tot in einem Auto aufgefunden. Das Schicksal der Band scheint besiegelt, keiner rechnet damit, dass die Band weiter an dem Album arbeiten würde. Es sind Scotts Eltern, die die Band dazu ermutigen, sich nach einem neuen Leadsänger umzusehen. Mehrere potentielle Sänger werden vorgeladen, doch niemand kann so wirklich überzeugen. Es ist ein Name, der immer wieder in den Vorschlägen seitens Produzenten und Plattenfirma fällt und den übrigen Bandmitgliedern ganz besonders im Gedächtnis geblieben ist: Brian Johnson. Sein Name hatte schon früher einen bleibenden Eindruck hinterlassen, da Bon Scott nach einem Liveauftritts Johnsons und dessen früherer Band, der Geordies, aus dem Schwärmen über den Sänger gar nicht mehr herauskam, was für Scott völlig untypisch war.

Wie Johnson später berichtet, wurde er von einer ihm unbekannten Frau mit deutschem Akzent telefonisch kontaktiert und darum gebeten, für ein Vorsingen nach London zu kommen. Nachdem er ihr immerhin die Information darüber entlocken konnte, um welche Band es sich handelt, sagt er trotzdem ab. Laut eigener Aussage hatte er nach seinen Jahren bei den Geordies keine Lust mehr auf die Musikindustrie.

Das Blatt sollte sich erst wenden, als Johnson kurz nach diesem Telefonat von Andre Jacquemin kontaktiert wurde, der ihm ein Angebot für das Einsingen eines Werbejingles für den Staubsaugerhersteller Hoover unterbreitete – zufälligerweise in seinem Londoner Studio. Für gerade einmal 350 £ sagte Johnson dem Deal zu. Da er ja nun ohnehin nach London reisen sollte, sagte er dem Casting auch noch kurzerhand zu. Eine Entscheidung, die sein Leben grundlegend ändern sollte. Er überzeugte Band und Produzenten vom ersten Augenblick an und wurde gerade einmal knapp sechs Wochen nach dem Tod Scotts zum neuen Leadsänger von AC DC ernannt.

„Back In Black“ wurde in Nassau, der Hauptstadt der Bahamas aufgenommen und am 25. Juli 1980 veröffentlicht. Nicht nur „Back in Black“ schlug ein wie eine Bombe und dominierte sofort sämtliche Hitparaden, sondern auch die vorangegangenen Alben „Highway To Hell“, „If You Want Blood You Got It“ und „Let There Be Rock“ enterten daraufhin wieder die Charts. Somit gelang es AC DC als erste Band seit den Beatles, vier Alben gleichzeitig in den britischen Charts zu haben.

Als Singles wurden „You Shook Me All Night Long“, „Hells Bells”, „Back In Black” und „Rock And Roll Ain’t Noise Pollution“ ausgekoppelt.

Insgesamt wurde „Back In Black“ weltweit bis heute mehr als 50 Millionen Mal verkauft und ist damit nach Michael Jacksons „Thriller“ das zweitmeistverkaufte Album aller Zeiten.

Vinylography No. 14 inszeniert „Back In Black“ in der amerikanischen Originalpressung auf dem Accutrac 4000.

Edition Masterpiece

Meilensteine der Musikgeschichte in Megaformaten

Vinylography No. 14 AC DC Back In Black on Accutrac 4000

Edition Masterpiece – Hochwertige Materialität in einzigartiger Galeriequalität

Echter Fotoabzug hinter Acrylglas auf Alu-Dibond mit einerm satinierten Schattenfugenrahmen.

Vinylography No. 14 ist als Masterpiece in diesen Formaten erhältlich
(Außenmaß, Breite x Höhe)

45 x 42 cm / Auflage: 99
60 x 56 cm / Auflage: 49
90 x 84 cm / Auflage: 15
105 x 97 cm / Auflage: 10
120 x 111 cm / Auflage: 7
150 x 139 cm / Auflage: 5
180 x 167 cm / Auflage: 3

Vinylography Masterpiece Formate
Vinylography Masterpiece Formate

Edition Authentic

Musikalische Statements in luxuriösem Look

Edition Authentic – Faszinierende Materialität in erstklassiger Museumsqualität

Hahnemühle Fineart Baryta und weiße Passepartout hinter entspiegeltem Museumsglas mit schwarzem Aluminiumrahmen.

Vinylography No. 14 ist als Authentic in diesem Format erhältlich
(Außenmaß, Breite x Höhe):

xx,0 x xx,0 cm / Auflage: 25

Vinylography Authentic Collection
Vinylography Authentic Collection

Vinylography No. 14 – Back In Black

Sie haben noch Fragen?

Um Sie bestmöglich beraten zu können, lassen Sie mich einfach wissen, mit welcher Musik oder Zeit Sie besondere Erinnerungen verbinden, was Ihnen gefällt, worauf Sie Wert legen oder welchen ganz besonderen Wunsch Sie haben. Sprechen Sie mich einfach an. Am besten per E-Mail oder Telefon.

Ich freue mich auf Sie.

Ihr Gerd Schaller